Berufe der ICT 42 Informatik-Berufsbilder und die notwendigen Kompetenzen

3.10 Fachhochschulen (Tertiärstufe A)

An den schweizerischen Fachhochschulen können praxisorientierte Studiengänge sowie zahlreiche Weiterbildungen auf Hochschulstufe besucht werden. Die Fachhochschulen in der Schweiz orientieren sich an der 1999 verabschiedeten Bologna-Erklärung zur Schaffung eines europäischen Hochschulraums. Sie erteilen europäisch anerkannte Ausbildungs-Crédits (ECTS = European Credit Transfer and Accumulation System).

In der Schweiz gibt es 7 Fachhochschulregionen mit über 60 Hochschulen (Berner Fachhochschule, Fachhochschule Nordwestschweiz, Fachhochschule Ostschweiz, Hochschule Luzern, Haute Ecole Spécialisée de Suisse occidentale, Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana und Zürcher Fachhochschule) sowie eine vom Bund anerkannte private Fachhochschule (Fachhochschule Kalaidos).

Das Norm-Studienangebot an den Fachhochschulen ist entsprechend der Bologna-Erklärung in der Grundbildung zweistufig und im Bereich der Weiterbildung bis dreistufig gegliedert.