Berufe der ICT 42 Informatik-Berufsbilder und die notwendigen Kompetenzen

3.13 Berufsorientierte Weiterbildung

Die berufsorientierte Weiterbildung dient dazu, bestehende berufliche Qualifikationen zu erneuern, zu vertiefen und zu erweitern oder neue berufliche Qualifikationen zu erwerben und damit arbeitsmarktfähig zu bleiben. Sie trägt ausserdem zur persönlichen Weiterentwicklung bei, erhöht die Berufschancen und steigert die berufliche Flexibilität.

Weiterbildung spielt für den Einzelnen, für die Gesellschaft und für die Wirtschaft eine wichtige Rolle. Die beschleunigten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen erfordern, dass Qualifikationen und Wissen ständig angepasst und erweitert werden.

Die berufsorientierte Weiterbildung umfasst verschiedenste Angebote, die in Verbindung zur Arbeitswelt stehen. Angesichts der zunehmenden Bedeutung allgemein bildender Elemente auch für die Berufsfähigkeit, soll sich die berufsorientierte Weiterbildung aber nicht nur auf das rein Fachtechnische beschränken, sondern vermehrt auch umfassendere Kenntnisse und Fähigkeiten fördern.

Die Weiterbildung schliesst an die berufliche Grundbildung, die höhere Berufsbildung und an die Hochschulbildung an. Sie ist Teil jeder Bildungsstufe und unabhängig vom Lebensabschnitt eine Daueraufgabe. Sie wird in unterschiedlichen Formen und von sehr vielen Institutionen (private und öffentliche Ausbildungsanbieter, Betriebe, Verbände) angeboten.

Angesichts der Anzahl Angebote und der begrenzten Transparenz lässt sich hier als allgemeine Empfehlung Folgendes formulieren:

  • Geht es um produktnahes Fakten- oder um berufsorientiertes Konzept-Know-how?
  • Brauchen Sie ein bestimmtes Zertifikat als Türöffner für ein spezifisches Tätigkeitsgebiet?
  • Wie international sind Sie tatsächlich ausgerichtet und welche Bedeutung haben demnach internationale Zertifikate?
  • Welche Wertschätzung geniessen bestimmte Ausbildungen bei Ihrem Arbeitgeber (finanzielle oder zeitliche Unterstützung während der Bildungszeit)?

Weiterbildungsangebote an Hochschulen

Weiterbildung an Hochschulen dient dazu, sich in einem Fachbereich zu vertiefen oder sich eine Zusatzqualifikation in einem fachfremden Gebiet zu erwerben.

Das Angebot umfasst länger dauernde Weiterbildungsstudiengänge sowie ein- bis mehrtägige Kurse.

Es stehen folgende Abschlüsse zur Auswahl:

  • Master of Advanced Studies MAS
  • Diploma of Advanced Studies DAS
  • Certificate of Advanced Studies CAS

Weiterbildungsstudiengänge richten sich in der Regel an Personen mit einem Hochschulabschluss auf Masterstufe und Berufspraxis. In Ausnahmefällen können auch Personen mit gleichwertiger Qualifikation sowie mit entsprechender Berufserfahrung zugelassen werden. Im konkreten Fall lohnt es sich immer abzuklären, ob man die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt, weil ein Zugang «sur dossier» grundsätzlich nicht ausgeschlossen ist.

Ergänzend zu den oben erwähnten Ausbildungsangeboten bieten Hochschulen auch produkteorientierte Kurse an.
Die Hochschulen bieten also ein breites Weiterbildungsangebot auf hohem Niveau an, um Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie alle an wissenschaftlichen Themen interessierten Personen weiterzubilden und so die neusten Erkenntnisse aus der universitären Forschung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Weiterbildung an den Hochschulen  ist aber nicht nur Wissensvermittlung, sondern auch Wissensaustausch, sodass beide Seiten – Hochschulen wie Teilnehmende – vom Wissenstransfer zwischen Hochschule und Praxis profitieren.

Weiterbildungsangebote an höheren Fachschulen

Auch bei den höheren Fachschulen gibt es weiterführende Angebote im Nachdiplombereich wie auch zahlreiche Angebote zum Erwerb national oder international ausgerichteter Zertifikate.

Fachausbildung

Es gibt eine sehr grosse Anzahl von Berufsschulen, Informatikschulen, Herstellern, Verbänden usw., deren Ausbildungen zu Zertifikaten, Attesten oder Diplomen führen.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen den zwei folgenden Ausbildungsarten:

  • Herstellerunabhängige Ausbildungsgänge, die zu Zertifikaten führen.
    Neben der eigentlichen Fachausbildung werden auch Veranstaltungen zu den Themen: Be-triebswirtschaft, Projektmanagement, Führung, Soft-Skills usw. angeboten, die zu entsprechenden Anerkennungen führen.
  • Produkt- und herstellerspezifische Ausbildungsgänge, die zu Hersteller-Zertifikaten führen. Vor allem grosse Herstellerfirmen und Produktelieferanten bieten Zertifizierungen für ihre Produkte (Betriebssystem, Netzwerke, Standardsoftware usw.) an.

Das grosse Angebot von Herstellerzertifikaten und herstellerunabhängigen Ausbildungslehrgängen finden Sie auf den Websites der Zertifikatsanbieter oder auf:
www.berufsberatung.ch/weiterbildung

Eine Auswahl von Organisationen, welche Zertifikate, Atteste und Diplome anbieten, sind nachfolgend aufgelistet. Das ganze Angebot kann in diesem Buch wegen der Vielzahl nicht aufgeführt werden.

Auswahl von Zertifikatsanbietern

- ICT- Berufsbildung Schweiz, www.ict-berufsbildung.ch
- Cisco, www.cisco.com
- Microsoft, www.microsoft.com
- ITIL, www.itil.org
- ISO, www.iso.com
- SGO, www.sgo.ch
- SIZ, www.siz.ch
- SAP, www.sap.ch
- SAQ, www.saq.ch
- die swiss project management association: www.spm.ch
- IBM, www.ibm.com
- Zühlke, www.zuehlke.com
- IFA, www.ifa.ch
- ISACA, www.isaca.ch
- www.sarit.ch/events/uni.html
- www.svifsi.ch
- www.education-stat.admin.ch
- www.sbfi.admin.ch/
- www.lpi.org
- www.exin.com
- …
- mit höflicher Entschuldigung an alle nicht in der Liste Aufgeführten.

 

Zusätzliche Links zu Weiterbildungsmöglichkeiten finden Sie in den entsprechenden Kapiteln in diesem Buch.

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen sind abrufbar in der Weiterbildungsdatenbank von swissICT: www.swissICT.ch

Die ICT-Weiterbildungs-Datenbank setzt technologisch und funktional auf die im professionellen Weiterbildungsumfeld seit Jahren im Einsatz stehenden Weiterbildungs-Informationsplattform der Edusys AG (http://www.edusys.ch/).

Mitglieder von swissICT können die Weiterbildungsdatenbank kostenlos nutzen. Für Nicht-Mitglieder besteht ein zeitlich begrenztes Kennenlern-Angebot.

Mit Hilfe der Weiterbildungsdatenbank ist es möglich, sich mit wenigen Mausklicks über aktuelle ICT-Weiterbildungsangebote in der Schweiz zu informieren, identische Angebote unterschiedlicher Anbieter miteinander zu vergleichen und weniger bekannte neue oder interessante Weiterbildungsmöglichkeiten zu entdecken.